• Header BIV Variante 2
Steine und Erden

Der Bayerische Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V.

Der Bayerische Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden vertritt die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen von knapp 600 Mitgliedern mit ca. 15.000 Arbeitsplätzen.

Die Mitgliedsunternehmen stellen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor in Bayern dar und produzieren neben anderen Produkten jährlich 150 Mio. Tonnen Rohstoffe und mineralische Baustoffe, 10 Mio. Tonnen Betonwaren und Fertigteile sowie 8,3 Mio. Tonnen Transportbeton.

Die durch den BIV vertretene Steine- und Erden-Industrie untergliedert sich in drei Sparten:

  1. Rohstoff gewinnende Betriebe zur Lieferung von Naturstein, Sand und Kies, Rohton, Kaolin etc.
  2. Verarbeitende Betriebe zur Herstellung von Beton- und Fertigteilen, Transportbeton etc. sowie Betriebe der Baustoffverwertung und des Recyclings
  3. Brennbetriebe, zum Beispiel Zement, Ziegel etc.

Die Ziegel- und Kalksandsteinindustrie sind ebenfalls in den Steine- und Erden-Bereich integriert. Als Kooperationspartner des BIV haben sie eigene fachspezifische Verbandsstrukturen.

Die Interessen der im BIV zusammengeschlossenen Unternehmen variieren von Sparte zu Sparte, von Betrieb zu Betrieb. Die Fachgruppen im BIV gewährleisten, dass alle Unternehmen erfolgreich gemäß ihrer Interessen mitgliedernah vertreten werden.