Informationen und Rundschreiben 2017

Sie finden die vollständigen Rundschreiben nach Anmeldung im Mitgliederbereich.

 
  • BIV-Arbeitsrecht Info 2017-4

    • Leitfaden zum Thema Arbeitsmarktzugang und -förderung für Flüchtlinge
    • Betriebliche Gesundheitsförderung: Angebote der Krankenkassen
    • CD-ROM zum Thema Arbeitsmedizin
    • Beleidigung der Geschäftsführer eines Familienbetriebs rechtfertigt fristlose Kündigung
    • Wertende Kritik am Arbeitgeber rechtfertigt keine außerordentliche Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses
    • Vorübergehender Mehrbedarf i.S.v. § 14 I 2 Nr. 1 TzBfG kann auch bei Daueraufgaben vorliegen
    • Überstundenvergütung: Darlegungslast des Arbeitnehmers
    • Betriebsrat kann im Einzelfall einen Anspruch auf ein Smartphone haben

  • BIV-Arbeitsrecht Info 2017-3

    Praxiskontakt von unter 15-jährigen Schülern im außerschulischen Kontext

    Bundesagentur für Arbeit erleichtert den Abschluss von Aufhebungsverträgen bei Krankheit

    Aktualisierung der Aushangpflichtigen Arbeitsschutzgesetze  

    Keine fristlose Kündigung wegen unerlaubter Konkurrenztätigkeit bei Änderung des XING-Profil-

       Status eines Arbeitnehmers in Freiberufler

    Bereits ein Anfangsverdacht kann eine Videoüberwachung von Arbeitnehmern zur Aufdeckung von

       Straftaten rechtfertigen

    Keine Ansprüche aus Werkvertrag bei nachträglicher Vereinbarung von Schwarzarbeit

    Kündigung auf Verlangen des Betriebsrats

  • BIV-Arbeitsrecht Info 2017-2

    Sonderinformation Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

  • BIV-Arbeitsrecht Info 2017-1

    Girls’Day und Boys’Day 2017

    31. Oktober 2017 ist ein gesetzlicher Feiertag

    Neues Informationsportal zur Sozialversicherung für Arbeitgeber

    WICHTIG: Fristberechnung bei der Arbeitnehmerüberlassung

    Keine Erfüllung des Zeugnisanspruchs, wenn die Bewertungen durch ihren ironisierenden

       Charakter nicht ernst gemeint sind

    Betriebsrat hat Anspruch auf Ruhezeit vor Betriebsratssitzung

    Mitbestimmung des Betriebsrats beim Facebook-Auftritt des Arbeitgebers